Wir verbinden …

Mobilität mit Umwelt

Die Innenstadt Wiesbadens liegt in einem Kessel zwischen Taunuskamm, Mosbacher Berg und der Bierstadter Höhe. Der geringe Luftaustausch führt zu erhöhten Schadstoffanreicherungen – die vorgegebenen Grenzwerte für Treibhausgase werden seit Jahren dauerhaft überschritten. Ein Linienbus spart bereits ab einer Auslastung von 21 Prozent nahezu 50 Prozent an Treibhausgasen im Vergleich zu einem durchschnittlich besetzten Pkw ein. Schon heute entsprechen 30 Prozent unseres Fuhrparks der Euro-VI-Norm.

Mobilität und Flexibilität

In puncto „vernetzte Mobilität“ nutzen unsere Abo-Kunden die Fahrzeuge des Carsharing-Unternehmens book-n-drive vergünstigt und gelangen somit von vielen Bushaltestellen aus direkt an ihr Ziel. Zudem leihen unsere Abo-Kunden für die letzten Meter im Stadtgebiet die Fahrräder und E-Bikes unseres Partners „Der Radler“ am Wiesbadener Hauptbahnhof ebenfalls zu einem günstigeren Preis. Park-and-Ride-Stationen befinden sich an mehreren Zufahrtsstraßen nach Wiesbaden und sind mit unserem Busnetz abgestimmt. Künftig wollen wir den Übergang zwischen den Verkehrsmitteln erleichtern und digitalisieren.

Mobilität und Sicherheit

Das Unfallrisiko im Bus ist fast 70 Prozent geringer als im Pkw-Verkehr. Insgesamt sind Busse nur an 1,57 Prozent aller Verkehrsunfälle mit Personenschaden beteiligt. Seit dem Jahr 2000 ist die Zahl der Todesfälle mit Busbeteiligung sogar um mehr als zwei Drittel zurückgegangen. Um die Sicherheit unserer Fahrgäste zu gewährleisten, erneuern wir jedes Jahr rund 10 Prozent unserer Busflotte und sorgen somit dafür, dass unser Fuhrpark zeitgemäß und sicher bleibt.

Mobilität und Miteinander

Unsere Fahrzeuge sind zu 100 Prozent barrierefrei, viele unserer Haltestellen verfügen über LED-Displays mit einer akustischen Ansagefunktion. Auch aus diesem Grund belegte Wiesbaden den zweiten Platz beim „Access City Award 2016“. Mit diesem Preis werden barrierefreie Städte geehrt. Ein leistungsstarker ÖPNV bringt auch Vorteile für die Menschen, die sich kein Auto leisten können: Mit dem Sozialticket der Stadt Wiesbaden haben auch wirtschaftlich schlechter gestellte Menschen Zugang zu Bildung, Erwerb und gesellschaftlichem Leben.

Wiesbaden: wachsende Stadt –
wachsende Aufgaben

Wiesbaden fährt Auto

Eines der größten Probleme in der Stadt ist der Verkehr. Jeder zweite Einwohner besitzt einen eigenen Wagen und nutzt ihn regelmäßig. Für eine Großstadt ist diese sehr hohe Pkw-Dichte überaus ungewöhnlich. Hohe Lärm- und Luftbelastungen sind damit programmiert und es verwundert nicht, dass die Grenzwerte für Stickstoffdioxid regelmäßig überschritten werden.

ÖPNV stößt
an seine Grenzen

Im Jahr 2016 beförderten wir zum ersten Mal mehr als 55 Millionen Fahrgäste – und der Trend hält weiter an. Nun jedoch ist das Busnetz an seiner Leistungsgrenze angelangt: Takt- und Kapazitätssteigerungen sind aufgrund des begrenzten Raumes in der Wiesbadener Innenstadt nicht mehr möglich. Als meistfrequentierte Linie der Stadt fährt die Linie 6 bereits heute am Limit. Der ÖPNV in Wiesbaden hat seine Grenzen erreicht.

Steig einin die Zukunft!

Unsere Vision: Emissionsfreier ÖPNV

Unser Ziel ist es, die Attraktivität des öffentlichen Nahverkehrs in der Stadt anhand von drei Säulen weiter zu steigern, um die Voraussetzungen für ein sauberes und lebenswertes Wiesbaden zu schaffen. Für die Zukunft ist ein verstärkter Einsatz von Elektrobussen im Stadtverkehr sowie von Brennstoffzellenfahrzeugen auf längeren Strecken geplant. Als dritte und wichtigste Säule für die Verkehrswende planen wir eine neue Stadtbahn. In einem ersten Teilabschnitt könnte die CityBahn bereits im Jahr 2022 den Betrieb aufnehmen.

Vernetzte Mobilität

Ergänzend zu den drei Säulen beabsichtigen wir den Auf- und Ausbau weiterer Verkehrsangebote wie Park-and-Ride-Stationen, Carsharing, Anruf-Sammeltaxen und eines Fahrradvermietsystems. Die Verbindung dieser Angebote mit den Dienstleistungen des konventionellen ÖPNV an einer Vielzahl von Knotenpunkten ermöglicht ein multimodales und emissionsfreies Nahverkehrsnetz in der Stadt mit Anknüpfung an das Mainzer Stadtgebiet und den Rheingau-Taunus-Kreis. Ziel ist es, den Menschen im Raum Wiesbaden ein umfassendes Mobilitätsangebot zur Verfügung zu stellen, um die Abhängigkeit vom Auto zu vermindern und die Lebensqualität in der Stadt zu erhöhen.

Drei Säulen für ein besseres Klima in Wiesbaden

Elektrobusse

Stadtverkehr, kurze und mittlere Verbindungen

Brennstoffzellenbusse Brennstoff-zellenbusse

für längere Relationen

CityBahn

für die hochfrequentierten Linien

Ihre Vision: Was verbinden Sie mit Mobilität in Wiesbaden?

Teilen Sie mit uns Ihre Vision für den Verkehr von morgen und erfahren Sie, welche Vorstellungen Ihre Mitmenschen von der Zukunft unserer Mobilität haben.

Ihr Nachricht wurde erfolgreich übermittelt. Vielen Dank, dass Sie Ihre Vision mit uns teilen.